Company Logo
Wildfütterung an der Almhütte

Foto u. Video

Suchen

Wildfütterung

 

Jedes Jahr ab den Weihnachtsfeiertagen bis Ende Februar ist die Wildfütterung an der Almhütte für die Öffentlichkeit zugänglich.
Die Schaufütterungen finden immer am Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag, jeweils ab 16 Uhr statt.
 
Vom Parkplatz an der Almhütte, welche am Kramer-Plateauweg liegt, erreicht man das Gehege in etwa 10 Minuten Fußweg.
Gegen eine kleine Eintrittsgebühr erhält der Besucher von einem geschützten Unterstand tolle Einblicke in das Wildgeschehen.
Interessante Informationen rund um die Tiere und den Wald vermittelt dazu ein Mitarbeiter der Bayerischen Staatsforsten, welcher der Betreiber dieser Fütterung ist.
 
Bis zu 70 Stück Rotwild befinden sich im 40 Hektar großen und über 300 Höhenmeter verlaufenden Wildgatter Almhütte.
Darunter befinden sich Kälber, Schmal- und Alttiere.
Das Rudel besteht aus Berghirschen, welche die harten Bergwinter gewohnt sind, und sich in Regionen bis zu 2000 Höhenmetern aufhalten.
Das Wildgatter besitzt 8 Tore und 2 natürliche Einsprünge und ist aufgrund der gewaltigen Sprungstärke der Tiere mit einem 2 Meter hohen Zaun umgeben.
Das Einzugsgebiet reicht bis zu 20 Kilometer Umkreis ums Gatter, bis hinauf ins Kreuzeck-Gebiet.

Geschützter Unterstand

Die Wildfütterung in Bayern besitzt eine lange Tradition. Bereits seit dem Jahr 1930 wird diese schon betrieben.
Das entspricht in etwa 3 bis 4 Generationen des Rotwilds.
 
Die Vorbereitungen für die Überwinterung laufen schon eine lange Zeit, bevor der Dauerschnee Einzug hält.
Die Tiere kommen freiwillig auf ihren Winterzügen in das Wildgatter. Sie verlassen dieses auch wieder aus freien Stücken in einer einzigen Nacht, wenn die Tore am 30.April wieder geöffnet werden.
 
Pro Wintersaison verbrauchen die Tiere etwa 200 bis 250 Zentner Heu, 180 Kubikmeter Silasche, 60 bis 70 Tonnen Apfelschnitz und 2,5 Zentner Mineralsalz.
 
Die Schaufütterung ist für Erwachsene und Kinder gleichermaßen interessant und empfehlenswert. Wann sonst befindet man sich einmal auf "Augenhöhe" mit diesen prächtigen Tieren.
Zu vielen tollen Eindrücken erhält man zusätzlich wertvolle Informationen auf nette Art vermittelt.
 
Weitere Info unter:
http://www.baysf.de

Google-Anzeigen

Werbung

www.savethechildren.de



  b-schaffer.com © 2017 - skibiwa.de is operated by Bernhard Schaffer. Flattr this


Powered by Joomla!®. Valid XHTML and CSS
Background image of moonchilde-stock.deviantart.com.