Company Logo
Hornschlittenrennen

Foto u. Video

Suchen

Hornschlittenrennen

Geschichte
Oberhalb der Partnachalm hatte der Mieniga Schorsch eine kleine Kochhütte, die er mit dem damaligen Stammtisch Fugger ausbaute. Nach getaner Arbeit fuhren alle dann zu später Stunde mit einem Hornschlitten von der Partnachalm über die Forststraße zu Tal.
Am Stammtisch wurde heiß diskutiert, ob es noch bessere Nachthornschlittenfahrer geben könnte. Kurzum beschloss man im Rahmen einer Wette, ein Hornschlittenrennen bei Nacht durchzuführen. Als Starttermin wurde der 6. Januar 1970 für die Abfahrt von der Partnachalm beschlossen.
Im nächsten Jahr fand ein weiteres Rennen statt. Dieses Mal wurde bei Tag gefahren, und die Teilnehmerzahl war auch schon höher.
Das gab nun den Anlass, einen Verein zu gründen. Dieser wurde am 10. Juni 1971 als HORNSCHLITTENVEREIN PARTENKIRCHEN e.V. gegründet.
Durch die engagierte Mitarbeit der Vorstandschaft, des Ausschusses, sowie zahlreicher Mitglieder wuchs die Zahl der Vereinsmitglieder von Jahr zu Jahr, und das Hornschlitterennen wurde immer mehr zu einem bedeutenden Event.
 
In der heutigen Zeit wird bei dem immer am Dreikönigstag (6.Januar) stattfindenden Rennen die Bayerische Meisterschaft im Hornschlittenrennen ausgetragen.
Die Rennstrecke ist in etwa 20 Minuten Fußweg vom Skistadion aus zu erreichen.
 
Sie tragen Namen wie "Flotte Vierer" oder "De vollen Hosen" - nach dem Kommando "Horn heil" rasen die über 100 Teams aus 4 Personen vor mehreren Tausend Zuschauern den 1,2 Kilometer langen, gesicherten "Hohen Weg" an der Partnachalm hinunter ins Tal zur Wildenauer Straße.
Dabei werden sie bis zu 100 Stundenkilometer schnell, und die besten benötigen dafür ca. 1 1/2 Minuten.
Manche benütigen auch deutlich mehr, denn für eine Wertung müssen alle Teile des Schlittens und alle Fahrer im Ziel ankommen, was bei einem Sturz mit Schlittenbruch gar nicht so einfach zu bewerkstelligen ist.
Als Starthang dient der steile "Eristisch". Schlüsselstellen sind die gefährlichen Kurven beim "Rasseneck" und "Bankla".
Wichtiger als der Sieg und das damit verbundene Preisgeld ist natürlich, dass alle Teilnehmer gesund und heil wieder unten im Tal ankommen.
 
Hornschlitten
Der Name Hornschlitten stammt von der gamshornförmigen Art der Kufen. Startberechtigt sind nur Hornschlitten in traditioneller Werdenfelser Bauweise, mit der früher das Heu von den Almen ins Tal gebracht wurde.
Die betreffenden Maße sind vorgeschrieben. Der wesentliche Bestandteil ist Holz. Ausnahme sind die Beschläge, Kufen und der untere Teil der Tatzen.
Die Kufen dürfen nicht beweglich und verwindbar sein. Die Schienen müssen aus Eisen oder Stahl sein.
Zum unverzüglichen Abbremsen muss der Schlitten mit wirksamen Tatzen versehen sein - mit Griffen aus Hartholz.
Zwei Kipfe aus Holz am Schlittenende dienen als Anschubhilfe.
 
Jeder Schlitten wird vor dem Start und im Ziel auf die Bestimmungen überprüft und abgenommen.
Jedes Team kann sich zur Teilnahme am Rennen gegen Bezahlung eines Startgeldes anmelden.
Mittlerweile dürfen auch "Madln" mit eigenen Schlitten an den Start gehen.
Erinnerungsmedaillen und freier Eintritt zum anschließenden Hornschlittenball sind inklusive.
 
Weitere Info:
www.hornschlitten.de

Google-Anzeigen

Werbung

www.savethechildren.de



  b-schaffer.com © 2017 - skibiwa.de is operated by Bernhard Schaffer. Flattr this


Powered by Joomla!®. Valid XHTML and CSS
Background image of moonchilde-stock.deviantart.com.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, verschiedene Dienste anzubieten und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Daten zu Ihrer Verwendung unserer Website wenn möglich anonymisiert an unsere Partner für Webhosting, soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Daten möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie Ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mit der weiteren Nutzung unserer Homepage und Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden und stimmen der Datenverarbeitung zu. Detailierte Informationen hierzu finden Sie unter dem Menü-Punkt Datenschutz.
Weitere Informationen Ok Ablehnen