Company Logo
Slalom-Weltcup

Foto u. Video

Suchen

Slalom-Weltcup

Daten
Länge: 850m, Start: 950m, Ziel: 730m, Höhenunterschied: 220m, Fahrzeit: 51-52 Sekunden, Tore: 65-67, Zuschauer: Tribüne 3000 / Stadion 50000
 
Strahlender Sonnenschein ist fast schon obligatorisch für den Weltcup-Slalom am Gudiberg. Der Wettergott meint es meistens gut mit den Slalom-Fans.
Ein Besuch dieser Veranstaltung auf der schwierigen Traditions-Rennstrecke mit den kurzen Torabständen und sehr steilen Abschnitten ist ein einzigartiges Erlebnis.
Viel Spannung ist garantiert, denn an der Aufgabe diese Abfahrt zu bewältigen, scheitern oft sogar die weltbesten Rennläufer.
 
Einzigartig ist auch die Atmosphäre dieses Super-Spektakels, wenn man inmitten von 15000 Zuschauern die bis zu 70 Teilnehmer aus 28 verschiedenen Nationen lautstark anfeuert und unter musikalischer Beigabe ins Ziel geleitet.
 
Streckenführung ins Stadion
Für den Slalom-Weltcup wartet der Gudiberg seit dem Umbau im Herbst 2007 mit einer längeren Streckenführung auf. Damit entspricht das Streckenprofil den neuesten skitechnischen Anforderungen. Die Fahrer erreichen am Gudiberg Laufzeiten von etwa 52 Sekunden.
Für das Rennen wird der Gudiberg mit einem sogenannten Sprühbalken mit rund einer Million Liter Wasser injiziert, welches nachts gefriert und somit die eisige Grundlage für die Piste bildet.
 
Für die Zuschauer ist besonders erfreulich, dass sie vom Zielbereich aus den gesamten Slalomhang vom ersten bis zum letzten Tor vor dem Olympiastadion einsehen können. Als Zielhang dient dabei der untere Teil des Aufsprunghanges der neuen Olympiaschanze.
Die Rennläufer und Rennläuferinnen fahren seitlich in den Aufsprunghang ein und absolvieren dort die letzten Tore bis ins Zielstadion. Dabei bietet sich ihnen ein richtiger Stadioncharakter.
Hierfür wurde die Westtribüne zum Teil abgetragen und um 20 Meter gekürzt. Die Einfahrt ins Stadion ist 35 Meter breit.
 
Im Zielbereich wird für das Rennen eine temporäre Tribüne mit einer Länge von 30 Metern und einer Höhe von 12 Metern mit Platz für 3000 Zuschauern errichtet. Insgesamt bietet das Stadion Platz für 50000 Besucher.
 
Die Startnummernauslosung und Vorstellung der Rennläufer bzw. Rennläuferinnen erfolgt immer am Vorabend auf dem Richard-Strauss-Platz.
Dort findet am Abend nach dem Slalom-Rennen auch die Siegerehrung mit Preisübergabe statt, bevor man sich ins musikalische Geschehen der anschließenden Weltcup-Party stürzen kann.
 
Der Slalom-Weltcup und die Weltcup-Party wird in bester Weise vom Skiclub Garmisch mit seinen vielen freiwilligen Helfern ausgerichtet.
 
Weitere Info:
www.skiclub-garmisch.de

Google-Anzeigen

Werbung

www.savethechildren.de



  b-schaffer.com © 2017 - skibiwa.de is operated by Bernhard Schaffer. Flattr this


Powered by Joomla!®. Valid XHTML and CSS
Background image of moonchilde-stock.deviantart.com.