Company Logo
Spazierwege Kramer-Gebiet

Foto u. Video

Suchen

Hier finden Sie einige Spazierwege im Kramer-Gebiet.


Almhütte

Start: Garmisch - Dauer für eine Wegstrecke ca. 60 Minuten

Die Almhütte ist ein Cafe-Restaurant am Kramer-Plateauweg, idyllisch über dem Ortsteil Garmisch gelegen.
Es ist ein großer Kinderspielplatz vorhanden. Im Winter besteht in der nahegelegenen Wildfütterung die Möglichkeit, die Tiere bei der Fütterung zu beobachten. Zudem gibt ein Förster viele Informationen über die verschiedenen Wildtiere.
Gepflegte Wege (im Winter gestreut) finden sich auf der gesamten Strecke.
Die Almhütte ist auch direkt mit dem Auto zu erreichen.

Vom Zentrum Garmisch ca. 30 Minuten zu Fuß über die Loisachbrücke und an der Alten Kirche vorbei in Richtung Bayernhalle gehen. Von dort nach links zum mittleren Wegabschnitt des Kramer-Plateauweg einbiegen.
Auf dem Kramer-Plateauweg dann nach links in westlicher Richtung abbiegen.
Von hier sind es noch etwa 25 Minuten Fußweg bis zur Almhütte.

Der Weg ist auch für Kinderwagen und Rollstuhl geeignet.

 

Kellerleitenweg

Start: Garmisch - Dauer für eine Wegstrecke ca. 80 bis 90 Minuten

Vom Zentrum Garmisch etwa 30 Minuten zu Fuß über die Loisachbrücke und an der Alten Kirche vorbei in Richtung Bayernhalle gehen. Von dort nach links zum mittleren Wegabschnitt des Kramer-Plateauweg einbiegen.
Auf dem Kramer-Plateauweg gilt es nach rechts in nördlicher Richtung abzubiegen.
Über den Abzweig Kellerleitensteig wird in etwa 50 Minuten Fußweg auf dem Kramer-Plateauweg der Pflegersee erreicht.
Eine weitere Möglichkeit besteht von der Krieger-Gedächtniskapelle auf dem Weg nach St. Martin. Am Abzweig zum Kellerleitenweg erreicht man auf diesem Steig den Pflegersee. Die Dauer für den Fußweg ab der Kapelle beträgt etwa 50 Minuten.

 

Kramer-Plateauweg

Start: Garmisch - Dauer für eine Wegstrecke ca. 80 Minuten - in jede Richtung

Der Kramer-Plateauweg ist eine Kurpromenade und etwa 6,5 km lang. Der gesamte Weg verläuft fast eben und wird im Winter schneegeräumt.

Vom Zentrum Garmisch zu Fuß über den Parkplatz am Kongresshaus in die Parkstraße / Alleestraße und Loisachbrücke bis zur Bayernhalle gehen (ca. 30 Minuten).
Von dort nach links zum mittleren Wegabschnitt des Kramer-Plateauweg einbiegen.
Von hier ist in nördlicher Richtung die Burgruine Werdenfels in etwa 50 Minuten und in westlicher Richtung der Herrgottschrofen (Loisachsteg) in etwa 50 Minuten Fußweg zu erreichen.

Der Weg ist auch für Kinderwagen und Rollstuhl geeignet.

 

Partnachuferweg

Start: Partnachbrücke (Von Brug-Straße) - Dauer für eine Wegstrecke ca. 15 - 45 Minuten

Der nördliche Teil führt von der Partnachbrücke (Von Brug-Straße) zum Loisachsteg (Burgstraße) in 15 Minuten Fußweg.
Es besteht von dort die Möglichkeit durch die Thomas-Knorr-Straße den Kramer-Plateauweg in weiteren 15 Minuten Fußweg zu erreichen (siehe auch Beschreibung Kramer-Plateauweg).

Der südliche Teil beginnt auf der gegenüberliegenden Straßenseite und führt über die Wettersteinstraße zur Partnachauenstraße. Dort geht es die Partnach kreuzend weiter zum Skistadion.
Dauer für den Fußweg ist etwa 45 Minuten.

Der Weg ist auch für Kinderwagen und Rollstuhl geeignet.

 

Pflegersee

Start: Garmisch - Dauer für eine Wegstrecke ca. 1 - 1,5 Stunden

Das Gasthaus Pflegersee liegt direkt am Pflegersee und ist ein Terrassencafe mit gegenüberliegendem Strandbad.
Vom Zentrum Garmisch führt der Weg in etwa 30 Minuten zu Fuß über den Parkplatz am Kongresshaus, die Parkstraße / Alleestraße und die Loisachbrücke bis zur Bayernhalle.
Von dort gilt es nach links zum mittleren Wegabschnitt des KramerPlateauweg einzubiegen.
Auf dem Kramerplateuweg geht man nach rechts in nördlicher Richtung. In etwa 60 Minuten ist der Pflegersee erreicht.
Eine weitere Möglichkeit besteht mit dem Ortsbus bis zur Haltestelle "Thomas-Knorr-Straße" zu fahren, und von dort der Thomas-Knorr-Straße in Richtung Schmölzersee zu folgen. Ungefähr 1 Stunde dauert der Fußweg bergauf am Schmölzersee vorbei zum Pflegersee.
Eine Rückfahrt ist mit dem Ortsbus möglich. Auf dem Fußweg vom Pflegersee am Schmölzersee vorbei, erreicht man bergab die Ortsbus-Haltestelle "Sonnenbichl" (Linie Farchant). Die Dauer für den Fußweg ab dem Pflegersee beträgt etwa 40 Minuten.

 

Burgruine Werdenfels

Start: Garmisch - Dauer für eine Wegstrecke ca. 40 - 80 Minuten

Die Ruine der 1180 erbauten Burg Werdenfels kann kostenlos besichtigt werden.
Die Werdenfelser Hütte, ein Gasthaus mit einer großen Sonnenterrasse, befindet sich direkt neben der Burg.
Vom Zentrum Garmisch führt der Weg in etwa 30 Minuten zu Fuß über den Parkplatz am Kongresshaus, die Parkstraße / Alleestraße und die Loisachbrücke bis zur Bayernhalle. Von dort gilt es nach links zum mittleren Wegabschnitt des Kramer-Plateauweg einzubiegen.
Auf dem Kramer-Plateauweg geht man nach rechts in nördlicher Richtung (Pflegersee).
Später gilt es auf diesem Weg der Beschilderung zur Burgruine zu folgen, und nach rechts abzubiegen. Nach etwa 50 Minuten ab dem Abzweig Kramer-Plateauweg ist die Burgruine dann erreicht.
Eine weitere Möglichkeit besteht mit dem Ortsbus bis zur Haltestelle "Sonnenbichl" (Linie Farchant) zu fahren, und von dort in Richtung Schmölzersee zu gehen. Auf dem schönen Waldweg geht es bergauf am Schmölzersee vorbei zur Burgruine Werdenfels. Die Dauer für den Fußweg ab der Bushaltestelle beträgt etwa 40 Minuten.
Eine Rückfahrt ist mit dem Ortsbus möglich. Auf dem Fußweg von der Burgruine am Schmölzersee vorbei, erreicht man bergab die Ortsbus-Haltestelle "Sonnenbichl" (Linie Farchant). Die Dauer des Fußweg ab der Burgruine beträgt etwa 25 Minuten.

 

St. Martin

Start: Garmisch - Dauer für eine Wegstrecke ca. 1,5 Stunden
Start: Bayernhalle - Dauer für eine Wegstrecke ca. 1 Stunde

St. Martin-Grasberg ist ein Berggasthaus mit einem einzigartigen Ausblick auf Garmisch-Partenkirchen und die Bergwelt des Wettersteingebirges.
Vom Zentrum Garmisch führt der Weg in etwa 30 Minuten zu Fuß über den Parkplatz am Kongresshaus, die Parkstraße / Alleestraße und die Loisachbrücke bis zur Bayernhalle.
Dort folgt man der Fahrstraße zum "Kramer-Plateauweg". Auf der Forststraße wird die St. Martin-Hütte nach etwa 1 Stunde zu Fuß bergauf erreicht.
Im Winter ist etwas Vorsicht geboten, denn die Forststraße wird auch als Rodelbahn genutzt.
Der Aufstieg zur Martinshütte ist stellenweise auch auf dem Kellerleitensteig möglich.

Google-Anzeigen

Werbung

www.savethechildren.de



  b-schaffer.com © 2017 - skibiwa.de is operated by Bernhard Schaffer. Flattr this


Powered by Joomla!®. Valid XHTML and CSS
Background image of moonchilde-stock.deviantart.com.