Company Logo
Rundweg Schmölzersee - Burgruine Werdenfels

Foto u. Video

Suchen

Schmölzersee

Technische Daten:

Länge: 4 Kilometer, Höhendifferenz: 140 Höhenmeter Auf- und Abstieg
Gehzeit: 1 Stunde; Gute befestigte Wege - auch für Kinderwagen geeignet

Map: Das Gebiet Schmölzersee und Burgruine Werdenfels in Google-Maps anzeigen.

Tour: k.A.

Hinweis: Eventuell ist eine Trackteilung, Konvertierung oder Trackumkehr erforderlich.
Info hierzu gibt es im Impressum unter "GPS-Daten".

Achtung: Bitte beachten Sie unsere Haftungshinweise im Impressum!

 

Beginn und Ende dieser leichten Wanderung ist am Parkplatz Schmölzersee.
Von diesem Parkplatz aus erreicht man nach kurzer Zeit den Schmölzersee, welcher auf 725 Meter Höhe in ruhiger Lage unterhalb des Kramerplateaus eingebettet liegt.
 
An diesem See wurde früher exklusiv für Hotelgäste des unterhalb gelegenen Grand Hotel Sonnenbichl eine Badeanstalt errichtet, und zwei kleine, eigene Fischweiher lieferten frische Forellen für die Hotelküche des Hotels.
Am Wegesrand gibt es einen Waldlehrpfad mit Schautafeln, welcher viele interessante und wissenwerte Informationen über das Waldgebiet bietet.

Rundweg zur Burgruine Werdenfels

Am hinteren, östlichen Teil des Sees biegt man nach links ab und folgt dem Weg in Richtung Burgruine Werdenfels / Werdenfelser Hütte.
Nach wenigen Minuten ist der Rundweg erreicht. Dieser Weg führt größtenteil durch bewaldetes Gebiet und bietet viel Schatten und Ruhe.
 
Ganz egal, welche Richtung man wählt, ist man nach etwa 20 Minuten an der Werdenfelser Hütte angekommen.
Die Werdenfelser Hütte ist eine Gaststätte mit einer urig gemütlichen Gaststube und einer sehr einladenden Terrasse. Es werden kleine Gerichte und Brotzeiten, sowie Kuchen aus eigener Herstellung angeboten.
Über die Terrasse der Werdenfelser Hütte erreicht man die direkt daneben liegende Burgruine Werdenfels.
 
Die Ruine der Burg Werdenfels bildete das Zentrum der Grafschaft Werdenfels und liegt etwa 80m über dem Loisachtal zwischen Garmisch und Farchant.
Sie wurde "Wer erobert den Fels?!", "der werte Fels" oder auch "Wehret den Fels!" genannt.
Wann die Burg Werdenfels erbaut wurde, weiß man nicht genau. Bauliche und geschichtliche Indizien sprechen für einen Baubeginn kurz nach 1230 - noch unter Herzog Otto VII von Andechs-Meranien (gest. 1234).
Als Baumaterial diente der anstehende Kalkstein, den man im "Schlosswald" oberhalb der Veste brach.

Werdenfelser Hütte

Nach einer ausgiebigen Besichtigung der Burgruine Werdenfels und einer gemütlichen Einkehr in der Werdenfelser Hütte, nimmt man einfach die andere Richtung des Rundwegs wieder zurück zum Schmölzersee und zum Parkplatz am Schmölzersee, dem Ausgangspunkt dieser Wanderung.

Google-Anzeigen

Werbung

www.savethechildren.de



  b-schaffer.com © 2017 - skibiwa.de is operated by Bernhard Schaffer. Flattr this


Powered by Joomla!®. Valid XHTML and CSS
Background image of moonchilde-stock.deviantart.com.